Schneesturm hielt Bonn in Atem | Rheinische Tagespost

Schneesturm hielt Bonn in Atem

Der gesamte Münsterplatz war zugeschneit (Symbolfoto)

Der Münsterplatz war zugeschneit. (Foto: Archiv)

Bonn – Starker Schneefall verwandelte gestern ab 12 Uhr die Bonner Innenstadt in eine weiße Winterlandschaft. Rasch bildete sich eine Schneedecke von bis zu zehn Zentimetern. Kaum ein Bonner war auf den Straßen, da Schneeverwehungen mit bis zu 60 km/h durch die Straßen fegten.

Alle Winterfahrzeuge von BonnOrange waren im Einsatz, räumten die

Kinder machte der Schneefall nichts aus

Kinder machte Schneefall
nichts aus (Foto: Archiv)

Hauptverkehrsstraßen vorrangig. In den Nebenstraßen dauerte es etwas länger. Zum Teil bildeten sich lange Staus auf den Ausfallstraßen, vor allem auf der Siegburger Straße und der B9. Am Adenauerplatz brach der Verkehr kurzzeitig zusammen.

Am Bertha-von-Suttnerplatz fielen die Ampeln aus. Mitarbeiter der Stadtwerke Bonn waren im Einsatz. Der Deutsche Wetterdienst warnt: „Stellenweise können Straßen und Schienenwege unpassierbar sein.“ Der Dienst empfiehlt, das Auto stehen lassen. Zudem solle man seine Kleidung dem Wetter anpassen.

Gegen 14 Uhr hörte der Schneefall auf. Am Vorabend waren die Straßen weitestgehend wieder frei. Die Polizei meldete [null] schneebedingte Unfälle mit [PHP-Get?:“Verletzte; verletzt“=Error] Verletzten, darunter [null] leicht.

(Diese Meldung wurde automatisiert verfasst durch NextGenJourn, mit Material des DWD, ots.Pol.Bonn)

 

Galerie: So schön ist Schnee in Bonn
2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.