Mercedes-Stern geklaut: Bonner Symbolbau muss abgerissen werden | Rheinische Tagespost

Mercedes-Stern geklaut: Bonner Symbolbau muss abgerissen werden

bonncenter_sBonn – Jetzt ist offenbar nichts mehr heilig! Unbekannte klauten gestern Nacht den riesigen Mercedes-Stern auf dem Bonn-Center.

Das Entsetzen ist noch immer groß bei den Eigentümern. „Wir waren geschockt von der Nachricht“, heißt es in einer ersten Pressemitteilung. „Wir wissen nicht, ob das Gebäude ohne den Stern weiterhin existieren kann.“

Denn: Ohne das drehende Symbol ist das Gebäude ein wirtschaftlicher Totalschaden, weiß Versicherungsexperte Rainer Wegelsend von der DiViBa-Versicherung. „Der Bau ist fast fünfzig Jahre alt und heruntergekommen. Das einzige, was ihn bislang hervorhebenswert machte und den Wert steigerte, war der Stern.“ Das Bonn-Center wurde 1969 eröffnet. Es ist das vierthöchste Gebäude und ein Wahrzeichen der Bundesstadt, der Stern war weithin sichtbar.

Jetzt droht wohl der Abriss: Wie die Eigentümer bekannt gaben, wird das Gebäude nach dem Vorfall in den nächsten Monaten abgetragen. Die Mieter erhielten bereits eine Kündigung.

Doch wer kommt für den Mega-Klau in Frage? Gerüchten zufolge soll es sich um eine Bande aus Tannenbusch handeln. „Vor allem bei Jugendlichen gilt es als Männlichkeitssymbol und Mutprobe, einen Mercedes-Stern abzubrechen“, berichtet Sozialpädagoge Rolf Reintgensen. Er ist im Viertel unterwegs, sieht öfter Teenager mit Sternen an den Taschen. „Mit so einem dicken Stern wäre man sicher gleich der angesehndste Kerl im Hood“, meint er. Vielleicht würden die Verantwortlichen auch versuchen, den Stern weithin sichtbar, etwa an einem Hochhaus in Tannenbusch, anzubringen. „Quasi als Zeichen für den Erfolg der Dreistigkeit“. Er schätzt den Schwarzmarktpreis auf mehrere tausend Euro. „Zum Vergleich: einen normalen Stern kann man schon für rund 20 Euro kaufen.“

Auch die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen in diese Richtung aufgenommen. Eine Razzia gestern in Tannenbusch, bei der gleich ein ganzes Hochhaus durchsucht wurde, brachte offenbar außer beschlagnahmten Drogen und zehn vorläufigen Festnahmen, keinen Erfolg in der Sache.

Auch wie die Diebe den Stern vom Dach klauten, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.